Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

bild1

 

 

 

bild2

 

 

bild3

 

 

 

bild4

brandenburg vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Grüße zum Wochenende

27.03.2020

Liebe Muttis und Papas,
es ist so weit. Das Schulglöckchen hat bereits geklingelt...und eine weitere Schulwoche unter Berücksichtigung eingeschränkter sozialer Kontakte ist geschafft!!! Der Applaus der Woche geht heute für mich an Sie, liebe Eltern, und Ihre Kinder, die Sie gemeinsam jeden Tag Ihr "persönliches Päckchen tragen". Gleichzeitig richte ich unseren Dank auch an die Erzieherinnen und Erzieher in den Kitas und Horten der Gemeinde, die derzeit die Notbetreuung absichern.

ABSTAND heißt nach wie vor das Wort der Stunde und wir spüren und erfahren seit Beginn letzter Woche aus eigenem Erleben wie wichtig soziale Kontakte in der Familie, zu Verwandten und Freunden, vielleicht auch Arbeitskolleginnen und -kollegen, zu Nachbarn sind. Auch wenn es uns allen nicht leicht fällt, halten Sie bitte auch in den nächsten Tagen an den Sicherheitsvorkehrungen fest und tragen Sie mit Ihrem Vorbild zur Eindämmung des Virus bei.
Sollten sich in Ihren Familien doch einmal trübe Gedanken oder Ratlosigkeit breit machen wollen, scheuen Sie sich nicht den Kontakt zu uns zu suchen.
Auch Herr Staat bietet vorerst bis zum 03.04.2020 jeweils in der Zeit von 9.00-10.00 Uhr und 16.00-17.00 Uhr eine telefonische Problemberatung an. Er ist zu erreichen unter: 033979-5039108.

Lassen Sie sich dennoch nicht zu sehr von all' den Nachrichten rund um den Erdball und rund um die Uhr hinunterziehen. Schauen Sie bei all' den Zahlen über Infizierte auch auf die Anzahl der Genesenen und versuchen Sie mit Zuversicht und Vertrauen in Forschung und Wissenschaft in die Zukunft zu schauen.
In diesem Zusammenhang möchte ich meine Zeilen zum Wochenende mit Phil Bosmans(1922-2012), belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, schließen:

"Es waren einmal zwei Bienen, die saßen am Eingang ihres Bienenkorbs in der Sonne.
Lange Zeit hatte ein heftiger Sturm gewütet. Seine Gewalt hatte alle Blumen weggefegt und die Welt verwüstet.
'Was soll ich noch fliegen', klagte die eine Biene. 'Überall herrscht ein wüstes Durcheinander. Was kann ich da schon ausrichten!'
Und traurig blieb sie sitzen.
'Blumen sind stärker als der Sturm', sagte die andere Biene.
'Irgendwo müssen noch Blumen sein, und sie brauchen uns, sie brauchen Besuch. Ich fliege los."

Im Namen des gesamten Teams wünsche ich Ihnen also trotz allem die Kraft "loszufliegen",
die Sonne in Ihr Herz zu lassen und das Wochenende zu genießen.
Sie haben es sich verdient...und Ihre Kinder auch.

Ganz herzliche Grüße sendet Ihnen und Euch
Birgit Kusche

P.S. Die 6. Stunde fällt heute für die 5. und 6. Klassen aus :-))